Bedienung –
Selbstverständlich nutzen

Die Erwartungen an hochwertige Fenster und Türen sind, dass sie einfach, angenehm und selbsterklärend zu bedienen sind und dabei die Ästhetik nicht in den Hintergrund tritt. Aus diesem Grund testet Jansen Griffe, Bänder und Öffnungsfolgen auf Leichtgängigkeit und Dauerhaftigkeit. Eingesetzt werden ausschliesslich hochwertige Produkte, welche, sofern nicht von Jansen selbst getestet, die notwendigen Voraussetzungen bereits von Lieferantenseite her mitbringen. Intuitive Bedienbarkeit soll den Nutzer ansprechen, aber auch eine Selbstverständlichkeit sein.

Leichtgängigkeit

Leichtgängigkeit ist eine prüfbare Grösse und wird durch Normen definiert. In der DIN EN 12217 werden beispielsweise die sogenannten Bedienkräfte bei Türen geregelt. Dazu zählt die Kraft, die aufgewendet werden muss, um eine Türe in Bewegung zu bringen. Die Kraft wird in Newton angegeben und lässt sich somit einfach in ein gängiges Mass wie Kilogramm umrechnen.

Motorisierung

Auch mittels Motorisierung lässt sich Leichtgängigkeit erzielen. In diesem Fall werden Fenster, Türen oder Schiebetüren mittels Bewegungsmelder, Fingerprint oder Drucktaster angesteuert, um eine automatische Öffnung zu veranlassen. Solche Elemente unterstützen ein barrierefreies und berührungsloses Passieren beziehungsweise ermöglichen die Frischluftzufuhr per Gebäudeautomation oder das flexible Öffnen schwer zugänglicher Fenster.

Smarte Anschlüsse

Egal ob Büro-, Verwaltungs- oder Privatgebäude: Die Möglichkeiten, Fenster, Türen und Fassaden an ein smartes, zentrales Haussteuerungssystem anzuschliessen, sind vielfältig. Über ein smartes System lässt sich z. B. die Lüftung regulieren oder mittels eines Regensensors das automatisierte Schliessen eines Dachfensters initiieren. Auch der Sonnenschutz kann über smarte Systeme gesteuert werden. Noch weitreichender geht es mit einem zentral eingescannten Fingerprint, der die Haustüre öffnet.

Fenster, Türen, Fassaden und Gläser lassen sich elektronisch steuern und an ein BUS-System anschliessen. Entscheidend sind die Kompatibilität und die Kenntnis der genauen Ansprüche der Bewohner sowie die Möglichkeit, die jeweiligen Anschlüsse respektive Datenträger im Element einzubauen.


Diese Seiten könnten Sie auch interessieren

Zur Übersicht

Design - Ästhetik und Funktionalität im Einklang

Öffnungsvarianten

Kreativität entfalten