Hirslanden AndreasKlinik

CH-Cham

Hirslanden AndreasKlinik Cham Zug setzt neu auf Erdwärme

Seit Sommer 2017 sorgt eine neue Erdsonden-Wärmepumpe für die nötige Energie in der Hirslanden AndreasKlinik Cham Zug. Insgesamt wurden 16 JANSEN geotwin Erdwärmesonden PN16 (40 x 3,7 mm) inklusive Injektionsrohre und Sondengewichte in eine Tiefe von je 250 m verlegt. Gemeinsam garantieren sie einen Grossteil der geforderten Kälte- und Wärmeleistung. Nebst unseren Erdwärmesonden wurden weitere Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Versorgung und Entwässerung eingesetzt.

Sämtliche Bohr- und Anbindearbeiten wurden durch das erfahrene Unternehmen GTB Erdsondenbohrungen durchgeführt. Die Hirslanden AndreasKlinik Cham Zug ersetzt damit die bestehende Kältemaschine und entlastet gleichzeitig die vorhandene Gasheizung. Konkret ermöglicht die Nutzung nachhaltiger Erdwärme eine Reduzierung des Gasverbrauches und der Schadstoffemissionen um bis zu 50%. Die Erdsonden-Wärmepumpe in Cham Zug ist die erste innerhalb der Privatklinikgruppe Hirslanden. Weitere Wärmepumpen an anderen Standorten sind in Planung.

 

zurück zur Übersicht