Victorinox Europa Distributionscenter

CH-Seewen

Markante Pfosten-Riegel-Fassade

Victorinox baute ein neues und gut vernetztes Distributionscenter. Eine Herausforderung bildeten die schrägen Profilfügungen zwischen Pfosten und Riegeln. Hierfür entwickelte die Wasta Metallbau AG aus Stans ebenfalls ein objektspezifisches, mechanisches Verbindungssystem. Als Verglasungs-Aufsatzsystem kam Jansen VISS Basic zur Anwendung.

Der rot gerahmte Eingangsbereich zieht den Blick zusätzlich durch eine aussergewöhnlich geschnittene Glasfassade an. Die Pfosten-Riegel-Fassade ist durchgängig 15,80 Meter hoch, in der Breite dehnt sie sich zu einer Seite hin von unten nach oben aus – von 9,20 Metern auf eine Gesamtbreite von 11,50 Metern. Auch der innere raumtrennende Abschluss ist als automatische Doppelschiebetüre, jedoch in der Brandschutzklasse EI30 ausgebildet. Gesamthaft bilden 14 grossformatige, zum Teil schräggeschnittene 3-fach-Wärmeschutzgläser die Aussenhaut dieses Gebäudeteils.

Markant treten an der Nordfassade auch zwölf hohe Fensterbänder mit einer Höhe von 12,25 Metern in Erscheinung. Sie sind im System Schüco AWS 75.SI gebaut und zweimal getrennt. Die Aluminium Fenstergeneration AWS (Aluminium Window System) erfüllt mit hoher Wärmedämmung und schlanken Ansichtsbreiten die komplexen Anforderungen eines zukunftsweisenden, nachhaltigen Gebäudekonzepts.