JANSEN shark

Intelligente Rohrtechnologie: raffinierte Symbiose von Natur und Technik

Mit über 60 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung innovativer Kunststoffsysteme steht Jansen als Schweizer Industrieunternehmen sowohl für höchste Qualität und Präzision als auch für wegweisende Hightech-Lösungen. Dank intensiver Forschung im Bereich der Strömungslehre hat Jansen die Effizienz von Erdwärmesystemen auf ein neues Niveau angehoben.

In Kooperation mit dem Institut für Energietechnik der Hochschule Rapperswil «IET/HSR» hat Jansen ein Kunststoffrohr entwickelt, das den widerstandsvermindernden Effekt der Hautoberfläche des Haifisches nachahmt: die JANSEN shark Technologie. Die Struktur im Rohrinneren ist optimal an das Strömungsverhalten des zirkulierenden Solemediums angepasst und bewirkt so eine deutliche Verringerung des hydraulischen Widerstandes.

Rohmaterial
Rohmaterial PE 100 RC (Polyethylen resistant to crack)
nach PAS 1075

Dauerbetriebstemp.
-20° C bis +40° C

Empf. Mindestverlegetemp.
-10° C

Dimensionen

DimensionDruckstufeFüllmenge pro Rohrmeter
32 x 2.9 mmPN 160.517 l
40 x 3.7 mmPN 160.802 l
40 x 4.1 mmPN 180.762 l
40 x 4.5 mmPN 200.725 l
50 x 4.6 mmPN 161.255 l
50 x 5.6 mmPN 201.135 l
50 x 6.9 mmPN 250.988 l
50 x 7.9 mmPN 300.881 l

 

Reduzierte Pumpleistung

Gegenüber herkömmlichen Glattrohren kann der Druckverlust um 7% reduziert werden. Das wirkt sich sofort positiv auf die benötigte Pumpleistung und damit den Stromverbrauch der Umwälzpumpe aus. Systeme mit der JANSEN shark Technologie können je nach Wirkungsgradkurve der Solepumpe zwischen 10% und 15% Strom sparen.


Gewohnte thermische Auslegung

Die vergrösserte Wärmetauscheroberfläche im Rohrinnern führt selbst bei Rohren mit höherer Druckstufe und damit dickerer Rohrwand zu einem gewohnt ausgezeichneten Wärmefluss. Somit erfolgt die Planungs- und Auslegungsphase sicher und reibungslos mit herkömmlichen Kennzahlen.


Vertrautes Handling

Die Dimensionen der JANSEN shark Erdwärmerohre entsprechen den gängigen Rohrtypen. Das verwendete Rohmaterial PE 100 RC höchster Qualität ermöglicht ein einfaches Verbinden z.B. mithilfe von Elektroschweissmuffen. Der Einbau erfolgt wie gewohnt einfach und sicher.


Günstigere Befüllung

Die veränderte Innenoberfläche sorgt für ein geringeres Füllvolumen. Deshalb wird insgesamt weniger Wärmeträgermedium benötigt. Frostschutz ist teuer; bei JANSEN shark Erdwärmesystemen ist somit auch das Befüllen um rund 4% günstiger als bei herkömmlichen Glattrohren.

  1. Erdwärmesonden
    Mit der JANSEN shark Technologie profitieren Erdwärmesonden jeder Tiefe und Ausführung von einem geringeren Druckverlust. Bei tiefen Erdwärmesonden können tendenziell kleinere Rohrdimensionen eingesetzt werden, da die JANSEN shark Technologie den mit zunehmender Sondenlänge steigenden Druckverlust unmittelbar kompensiert. Dies wirkt sich nebst einer erhöhten Effizienz der Umwälzpumpe, geringeren Betriebskosten und einem vereinfachten Einbau auch positiv auf die gesamten Investitionskosten aus.
     
  2. Anbindeleitungen
    Die Leitungen zur Verbindung der Erdwärmesonden mit der Wärmepumpe können bei Verwendung von normalen Glattrohren bis zu einem Drittel des gesamten Druckverlustes ausmachen. Auch diese Rohre können mit der JANSEN shark Technologie ausgeführt werden, um die Gesamteffizienz der Anlage markant zu verbessern. Die Betriebskosten werden minimiert, die Amortisationszeit verkürzt.
     
  3. Erdwärmekollektoren
    Auch Flächenkollektoren profitieren von einem geringeren Druckverlust. Mit den JANSEN shark Kollektorrohren sind längere Solekreise einwandfrei möglich. Das führt zu einem vereinfachten Einbau und einem kleineren und damit kostengünstigeren Verteilersystem.

JANSEN shark
JANSEN shark
JANSEN shark
JANSEN shark
JANSEN shark
JANSEN shark

Referenzen