Supercade Manitas

CO-Bogotá

Supercade Manitas und Manitas Seilbahn-Station, Bogotá 

Das neue Verwaltungsgebäude beherbergt alle wesentlichen Ämter und Behörden erstmals unter einem Dach. Die neue Seilbahn überbrückt nicht nur ein topografisch schwer zugängliches Gelände, sondern auch die Kluft zwischen Arm und Reich: Mit der verkehrstechnisch optimierten Anbindung der Ciudad Bolívar an das Zentrum von Bogotá wird nun einer erweiterten Bevölkerung Zugang zur Stadt verbessert. 

Zum hellen, einladenden Ambiente des Verwaltungs- und Dienstleistungs-zentrum Supercade Manitas trägt eine Pfosten-Riegelfassade aus Jansen VISS Basic bei. Die Transparenz der äusseren Hülle setzt sich im Gebäudeinneren mit zahlreichen Festverglasungen, Glastüren und Fenstern aus dem ungedämmten Stahlsystem Jansen Economy 50 fort. Die Architekten wählten auch hierfür Stahlsysteme von Jansen, weil sie genau die Robustheit und lange Funktionstüchtigkeit gewähren, die ein hoch frequentiertes Verkehrs- und Verwaltungsgebäude erfordert. Die grossflächigen Verglasungen signalisieren unverkennbar die Transparenz und Offenheit, die die Stadtverwaltung ihren Bürgern gegenüber zeigen will.

Auch wenn längst nicht jeder sich die Fahrt mit dem TransMiCable leisten kann, so ist mit dem Supercade Manitas doch ein einladender öffentlicher Ort entstanden, an dem jeder die Annehmlichkeiten der 21. Jahrhunderts mit seinen zuverlässigen Netz- und Kommunikationssystemen nutzen kann.

torna alla panoramica