zurück

Preisverleihung Young Talent Architect Award an der Architektur Biennale 2018 in Venedig

|
News & Events

Der begehrte Preis Young Talent Architect Award (YTTA) ist in der Architekturszene zur Ikone junger Architekturtalente avanciert. Bereits zum dritten Mal wurde am 20. September 2018 der Award verliehen. Der YTAA zeichnet die besten Diplomarbeiten von Architekturstudenten in ganz Europa aus.

Prestigeträchtige Preisverleihung

Den besten Abschlussarbeiten aus europäischer Architektur, Stadtplanung und Landschaftsarchitektur wurde am 20. September im Europäischen Kulturzentrum, im Palazzo Mora, in Venedig der begehrte YTTA verliehen. Flankiert wurde der Anlass mit einer Debatte über Freiraum, Bildung und Kultur, an der die Gewinner zusammen mit aufstrebenden und bekannten Architekten diskutierten.

«and the winners are…»

Von den insgesamt 40 eingereichten Projektarbeiten wurden acht Finalisten nominiert. Final wurden von einer ausgewählten Jury die vier Gewinner prämiert. Deren Projekte sind online veröffentlicht und werden von einer Wanderausstellung begleitet, die auf der Architekturbiennale 2018 in Venedig eröffnet wurde und dort noch bis am 25. November 2018 der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Die vier Gewinner waren:

  • Hendrik Brinkmann (1989, Deutschland)
    College of Architecture, Media and Design Berlin University of the Art, für ein Projekt am Standort von Friedrich Schinkels Bauakademie  
     
  • Loed Stolte (1990, Niederlande)
    Faculty of Architecture and the Built Environment Delft University of Technology, der sich mit John Soanes‘ Bank of England in London befasste  
     
  • Matthew Gregorowski (1992, Südafrika)
    The Cass Faculty of Art Architecture & Design London Metropolitan University, für das Projekt «Deplorable Framework», nicht weniger als die Neuerfindung des ländlichen Ambiente Englands im Peak District National Park
     
  • Julio Gotor Valcárcel (1993, Spanien)
    Madrid School of Architecture Polytechnic University of Madrid, er untersuchte in einer Studie das Potenzial von bestehenden unterirdischen Raumstrukturen in Madrid.

Der Hintergrund

Die Idee des Awards ist die besten Talente der frisch diplomierten Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten zu unterstützen. Der YTAA entstand aus dem Interesse der Initianten an den Anfangsstadien junger Architekturtalente. Durch die Auszeichnung besonders interessanter Konzepte und die nachfolgende Begleitung der Preisträger durch etablierte Architekten, fördert der YTAA die Qualität in der Architektur von Morgen.

Initiiert wurde der YTAA im Februar 2016 von der «Fundació Mies van der Rohe» in Zusammenarbeit mit dem EU-Programm «Creative Europe» und «world-architects» als Gründungspartner. Der YTAA zählt auf die Partnerschaften des Architects‘ Council of Europe (ACE), der European Association for Architectural Education (EAAE) und dem European Cultural Centre (ECC) als lokalen Partner in Venedig.

Jansen AG unterstützt den YTAA als Hauptsponsor. Getreu dem Motto «Architektur ist immer auch Ausdruck unserer Gesellschaft und wegweisend für die Gestaltung unserer zukünftigen Lebensräume» unterstützt Jansen den Yount Talent Architect Award.

Jansen Urs Neuhauser, Mitglied der Geschäftsleitung Jansen AG an der Podiumsdiskussion mit drei der Gewinner und Architekten. © Lorenzo Basadonna Scarpa, European Cultural Centre.
Jansen Preisverleihung Young Talent Architect Award an der Architektur Biennale 2018 in Venedig
Jansen Preisverleihung Young Talent Architect Award an der Architektur Biennale 2018 in Venedig

Urs Neuhauser, Mitglied der Geschäftsleitung Jansen AG an der Podiumsdiskussion mit drei der Gewinner.
© Lorenzo Basadonna Scarpa, European Cultural Centre.