Bötzow-Brauerei

DE-Berlin

Sanierung denkmalgeschützter Brauereigebäude

In zentraler Lage Berlins, nur wenige Gehminuten vom Alexanderplatz entfernt, befindet sich das Gelände der einstigen Bötzow Brauerei. Die Masterplanung von David Chipperfield Architects orientiert sich an der früheren Struktur und Gestaltung des Brauereigeländes. Oberste Prämisse der Sanierung der Bötzow Brauerei war es, den bauzeitlichen Charakter des Ensembles zu bewahren. Fenster, Türen und Festverglasungen aus Stahlprofilsystemen von Jansen tragen dazu bei.

Dank dieser vielfältigen Konstruktionsmöglichkeiten eignete sich Janisol Arte 2.0 optimal für das Projekt mit seinen vielen unterschiedlichen Fenstern und Öffnungsarten. Hage Metallbau fertigte für fünf der insgesamt sieben Brauereigebäude unter anderem Schwingfenster (teils mit RWA-Antrieb), Rundbogen-Fenster und -Festverglasungen sowie etliche objekt-spezifische Sonderkonstruktionen wie kleine Rundfenster mit öffenbarem Flügel, eine Faltanlage mit Oberlicht und übergrosse Terrassentüren mit Rundbogen.

Als fertigungstechnisch anspruchsvoll erwies sich eine Brandschutz-Festverglasung und bei einer Faltwand aus dem Stahlprofilsystem Janisol bestand die Herausforderung darin, die Durchbiegung über die Elementbreite von vier Metern abzufangen und das Gewicht der Faltanlage nach oben abzulasten. Im 1. OG wechseln filigrane Festverglasungen mit motorisch betriebenen Schwingflügeln ohne merklichen Unterschied in der Ansichtsbreite: das gibt es nur mit Janisol Arte 2.0.

zurück zur Übersicht


Das könnte Sie auch interessieren