Gare Maritime

BE-Brüssel
Gare Maritime

© Tim Fisher Photography, Heist op den Berg/BE

Gare Maritime

© Tim Fisher Photography, Heist op den Berg/BE

Gare Maritime

© Tim Fisher Photography, Heist op den Berg/BE

Gare Maritime

© Tim Fisher Photography, Heist op den Berg/BE

Gare Maritime

© Tim Fisher Photography, Heist op den Berg/BE

Freitragende Stahlfassaden im XXL-Format

Die insgesamt 20 grossflächigen Glasfassaden an den Giebelseiten der Pavillons, jeweils eine Fläche von 215 Quadratmetern, wurden als frei tragende Stahlleichtbaukonstruktion errichtet. Die Architekten entschieden sich für das hochwärmedämmende Stahlprofilsystem Jansen VISS, das teils in Kombination mit VISS Basic für trägerunabhängige Fassadenkonstruktionen zur Anwendung kam.

„Wir haben uns für Stahlprofile entschieden, weil sie schmaler sind als Aluminium“, begründet Jan de Moffarts die Wahl der VISS Fassade. In diesem Fall wurde das wärmedämmende Stahlprofilsystem mit einer Ansichtsbreite von nur 50 Millimeter verwendet. Dass auch die originalen die Fassaden mit Stahlprofilen errichtet worden waren, war ein zusätzliches Argument. Öffenbare Flügel aus dem Türprofilsystem Janisol ermöglichen den Ausstieg auf die Dachfläche der niedrigeren Hallen. 

Die Umnutzung der Lagerhäuser des Brüsseler Güterbahnhofs Gare Maritime wurde im November 2020 mit dem niederländischen ARC20 Architectuur Award ausgezeichnet.

Anwendungsbereich

Fassadensysteme

Türsysteme


Systeme/Produkte

VISS Fassade

VISS Basic Fassade

Janisol Türe


Architektur

Neutelings Riedijk Architects, Rotterdam/NL

JDMA Jan de Moffarts Architecten, Brüssel/BE

Bureau Bouwtechniek, Antwerpen/BE


Metallbau

Lootens Deinze NV, Deinze/BE

CS Raamconstructies, Weelde, Ravels/BE

Zuid Nederlandse Ramenfabriek, RZ Rucphen/NL


Fertigstellung

2020

zurück zur Übersicht