IHK für München und Oberbayern

DE-München
IHK für München und Oberbayern
IHK für München und Oberbayern
IHK für München und Oberbayern
IHK für München und Oberbayern

Sanierung mit erhöhten Sicherheitsanforderungen

Für das Stammhaus der Industrie- und Handelskammer standen im Pflichtenheft von Anderhalten Architekten, Berlin: Konstruktive Ertüchtigung, funktionale Neuordnung und Wiederherstellung des ehemals repräsentativen Erscheinungsbilds für das denkmalgeschützt Gebäude. Im Erdgeschoss sind die öffentlichen Bereiche wie Beratungszonen und das Börsencafé angeordnet. Die räumliche Trennung der Funktionen erfolgt über Stahl-Glas-Trennwände mit ebensolchen Türen. Erhaltene historische Fenster und Türelemente wurden überarbeitet und teils ergänzt, alle übrigen Öffnungselemente in Anlehnung an historische Vorbilder in zeitgemäßer Ausführung rekonstruiert. Hierfür wählten die Architekten das thermisch getrennte Stahlprofilsystem Janisol. Die erdgeschossigen Fenster wurden in Anlehnung an die bauzeitliche Ausführung als thermisch getrennte Stahlrahmenkonstruktion mit Isolierverglasung und erhöhten Sicherheitsanforderungen (RC2) gefertigt.

Anwendungsbereich

Türsysteme

Fenstersysteme

Fassadensysteme


Systeme/Produkte

VISS 50/60

Janisol 2 EI30

Janisol Primo Fenster


Architektur

Anderhalten Architekten, Berlin/DE


Metallbau

Niebuhr Stahlglastechnik, Gardelegen/DE


Fertigstellung

2018

zurück zur Übersicht