26.04.2018

Beheizte Felder lassen Spargeln schneller wachsen

Kunststoffrohre als Wärmezulieferer

Im Frühling herrscht Hochbetrieb bei den Rheintaler Spargelbauern. Damit das beliebte Frühlingsgemüse wächst und gedeiht, sind die Bauern auf warme Temperaturen angewiesen. Weil bekanntlich das Wetter im April öfters verrückt spielt, sind lokale Betriebe vermehrt auf unterstützende Massnahmen angewiesen.

Eine unkonventionelle Lösung präsentiert auch Spargelbauer Fabian Kummer vom Schmitterhof in Diepoldsau. So beheizt Kummer seine Felder mit der Abwärme eines nahe gelegenen Industriebetriebes. Zur Umsetzung dieser raffinierten Idee wurden auf seinen Feldern rund 22 km unserer Versorgungsrohre verlegt.

Durch die wärmende Unterstützung freuen wir uns auch in diesem Jahr über frischen Spargel aus der Region. In diesem Sinne wünschen wir allen einen Guten Appetit!

Quelle: Der Rheintaler vom 09.04.2018