Wo sich Tradition und Moderne die Hand reichen

Das Traditionsunternehmen Jansen mit Sitz im schweizerischen Oberriet entwickelt, fertigt und vertreibt Präzisionsstahlrohre und Stahlsysteme sowie Kunststoffprodukte für die Baubranche und Industrie. Jansen beliefert seine Kunden weltweit mit technologisch ausgereiften Produkten und Systemlösungen mit echtem Mehrwert.

Getrieben vom Pioniergeist der Gründerfamilie schafft Jansen Innovationen, die das Unternehmen täglich neue Wege in den Bereichen Produktentwicklung, Technologie und Serviceleistungen beschreiten lassen. Stets den Erfolg unserer Kunden vor Augen haltend, bündeln wir unsere Kompetenzen, Erfahrungen, Technologien und Innovationsstärke, um hervorragende, individuelle Lösungen zu gewährleisten. Bedürfnisorientierte Produkte und Services machen uns zum bevorzugten Partner unserer Kunden.

Jansen ist gegliedert in die drei Divisionen Building Systems, Steel Tubes und Plastic Solutions – zusammen bilden sie ein starkes Ganzes.

Building Systems

Architektur ist unsere Leidenschaft. Wir schaffen für unsere Kunden individualisierte und innovative Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden aus Stahl und Edelstahl. Ihre Ansprüche an Funktionalität und Sicherheit, Ästhetik und Design vereinen wir in unseren Bausystemen. Wir schaffen Lösungen in Perfektion.

Formen Sie neue Welten. Bausysteme von Jansen.

mehr

Steel Tubes

Stahl ist Teil unserer DNA. Wir halten ihn täglich in Händen, kennen seine Vorzüge, wissen um seine Beschaffenheit und optimale Verarbeitung. Unsere gewalzten und gezogenen Präzisions- und Formstahlrohre gelangen unter anderem in der Automobil- und Möbelindustrie zur Anwendung. Wir schaffen Präzision in Serie.

Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf. Stahlrohre von Jansen.

mehr

Plastic Solutions

Kunststoff ist unser drittes Standbein. Wir stellen Lösungen für die Wasser- und Gasversorgung, die Entwässerung sowie die Bereiche Heizung, Klima, Sanitär und Geothermie bereit. 60 Jahre Erfahrung im Extrudieren bürgen für die Qualität, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit unserer Kunststoffsysteme, selbst bei extremen Bedingungen. Wir schaffen Qualität mit Garantie.

Fordern Sie uns heraus. Kunststoffsysteme von Jansen.

mehr
News
25.08.2016

if Design Award für Schüco FWS 60CV

Anfangs Jahr wurde die Schüco International KG mit dem renommierten iF DESIGN AWARD 2016 in Gold ausgezeichnet. Brilliert hat das innovative Fassadensystem FWS 60 CV dank einer herausragenden technischen sowie architektonischen Symbiose. 

Durch die Reduktion auf das Rahmenprofil bilden Verglasung und Fensterflügel ein einheitliches Erscheinungsbild und schaffen damit raumhohe Transparenz. Bei einer Ansichtsbreite von nur 60 mm sind Festfelder und Öffnungselemente kaum unterscheidbar. Trotz des filigranen Profilsystems garantiert Schüco FWS 60 CV einen optimalen Schall- und Wärmeschutz.

mehr lesen
09.08.2016

Knapper Stoff vor grosser Kulisse

Im Sommer 1946 führte Tänzerin Micheline Bernardini im Schwimmbad Molitor in Paris erstmals einen Bikini vor. Entworfen hatte ihn der Designer Louis Réard, der ihn nach dem Bikini-Atoll benannte. Die öffentliche Aufregung von damals ist heute längst verflogen und auch das Schwimmbad Molitor erfuhr eine grundlegende Veränderung.

Von der Badeanstalt zum Luxushotel

Das in den 1920er-Jahren von dem Architekten Lucien Pollet verwirklichte Piscine Molitor kombinierte erstmals ein Hallenbad mit einem Freibad. Ein dreistöckiges Bauwerk umgab die nach oben offene Schwimmhalle; Treppen und umlaufende Flure erschlossen die dort untergebrachten Umkleiden. Sie waren den Kabinen am Strand von Deauville nachempfunden.

Im August 1989 wurde das mittlerweile stark in die Jahre gekommene Bad geschlossen. Schnell formierte sich die Bürgerinitiative „SOS Molitor“, die ein Jahr später die Einstufung als Baudenkmal erreichte. Trotzdem wurde das Gebäude bis auf einen kleinen Teil der Fassade und einige vorab gesicherte Bauelemente abgebrochen, um einem Neubau Platz zu machen.

Neben einem Hotel mit 124 Zimmern, beherbergt der Gebäudekomplex neu einen luxuriösen Spa mit Bar und Restaurant. Weitere stilprägende Bauelemente wie die hölzernen Treppen, Pergolen und Brüstungen der umlaufenden Flure wurden originalgetreu rekonstruiert.

Mit viel Fingerspitzengefühl haben Perrot & Richard den Spagat zwischen „Konservierung“ und „Neubau“ gemeistert. So ist das Gebäudeensemble zwar immer noch das, was es einmal war – und doch ganz anders.

Jansen Stahlsysteme als Teil der Geschichte

Die teils grossformatigen Fenster- und Fassadenöffnungen, die die Umnutzung zu einem Spa und Hotelkomplex erforderte, adaptierten die Architekten mit den wärmedämmenden Stahlprofilen Janisol, Janisol Arte und Janisol 2. Zum Badebereich hin erfüllen sie die Brandschutzanforderung EI30. Zudem ist beim Haupteingang des Hotel Molitor die erste automatische Schiebetüre aus dem äusserst schmalen Stahlprofilsystem Janisol Arte verbaut.

Fotos: Gilles Trillard & Florian Kleinefenn

mehr lesen
29.07.2016

Innovative Regenwasserbewirtschaftung

Für ihren erfrischenden Flauder ist die Goba AG, Mineralquelle und Manufaktur im appenzellischen Gontenbad, weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt. Als eine der kleinsten Mineralwasserproduzenten der Schweiz legt das Unternehmen ein besonderes Augenmerk auf den verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Dazu zählt auch die Sicherstellung der hohen Wasserqualität anhand einer ganzheitlichen Regenwasserbewirtschaftung.

So entschied sich der Bauherr bei der Erneuerung des Entwässerungssystems rund um das Firmenareal für Q-Bic Plus von Jansen. Das neue, modulare Versickerungs- und Rückhaltesystem garantiert eine effiziente Regenwasserbewirtschaftung und sichert damit die ortsnahe Rückführung des Regenwassers in den natürlichen Kreislauf. 

Sämtliche Details zum spannenden Q-Bic Plus Projekt lesen Sie in unserem aktuellen Referenzbericht!

mehr lesen
Agenda
23.09.2016

Berufsinfo für Schüler & Schülerinnen

Jansen AG, Oberriet
mehr lesen
03.11.2016 –
05.11.2016

Chance Industrie Rheintal

St.Margrethen
mehr lesen
15.11.2016 –
18.11.2016

Equipbaie

Paris
mehr lesen