25.04.2018

Verdeckt integrierter Flügel überzeugt alle Beteiligten

Das Schüco Fassadensystem FWS 60 CV zeichnet sich in erster Linien dadurch aus, dass die Fensterflügel bei der Pfosten-Riegel-Konstruktion im geschlossenen Zustand von aussen nicht sichtbar sind. Der Profilfassade bleibt das filigrane Erscheinungsbild erhalten.

Die Surber Metallbau AG im Zürcher Limmattal hat ein erstes Fassadenprojekt mit dem innovativen Schüco FWS 60 CV am Geschäftshaus an der Bühlstrasse in Zollikon realisiert. Der Auftrag von der Zürcher Metallbauunternehmung umfasste die Planung, Herstellung, Lieferung und Montage von umlaufenden Fensterbändern auf fünf Geschossen. Am bestehenden, kubusartigen Geschäftshaus wurden die alten Fenster entfernt und durch die neuen Fensterbändern aus dem Fassadensystem Schüco FWS 60 CV mit rund 100 Drehflügeln ersetzt. Daniel Koller, Gruppenleiter Fabrikation bei der Surber Metallbau AG, ist vom Fassadensystem begeistert: „Obwohl wir dieses neue System mit den filigranen Rahmen- und Flügelprofilen zum ersten Mal verarbeiteten, lief der Auftrag in unserem Werk sehr ruhig und auch problemlos durch. Das System ist absolut durchdacht und lässt sich auch für Neulinge einfach bearbeiten.“