Jansen Steel Systems

Innovationen und Systemerweiterungen 2017

Architektur, die begeistert, basiert auf gestalterischer Freiheit. Durch die permanente Weiterentwicklung unserer Stahlprofilsysteme für Fenster-, Tür- und Fassadenlösungen steigern wir die Konstruktions-
möglichkeiten in hohem Masse und sorgen damit im und am Gebäude für optische Akzente. Ob im Bereich Brandschutz, Gebäudesanierung oder gehobener Wohnungsbau – unsere Stahlsysteme erfüllen höchste Standards bezüglich Leistung und Sicherheit sowie Energieeffizienz und Lebensdauer. Mit unserem Full-Service an technischer Beratung, umfassenden Dokumentationen, zahlreichen Systemprüfungen und praktischen Planungssoftwares begleiten wir Sie von der ersten Idee bis hin zur baulichen Umsetzung.

Unsere Highlights an der BAU 2017 in München

  Download PDF

VISS Plus Aufsatzkonstruktion

Mit der Systemerweiterung VISS Plus lassen sich aussergewöhnliche Fassaden- und Lichtdachlösungen noch einfacher realisieren. Die trägerunabhängige Systemlösung bietet maximale Prozesssicherheit bei der Planung und Verarbeitung. Dazu gehören nebst einem multifunktionalen Grundprofil für jede Anwendung auch innovative Systemkomponenten wie standartisierte T-Verbinder für alle Tragprofile sowie ein niedriges Dichtungspaket bei drei Dichtungsebenen. Die neue Aufsatzkonstruktion kann sowohl auf Stahl- als auch auf Holzunterkonstruktionen aufgebracht werden.

Planungsvorteile:

  • Variantenreiche Designlösungen für anspruchsvolle Architekturprojekte
  • Trägerunabhängige Systemlösung
  • Innovative Systemkomponenten: u.a. standardtisierte T-Verbinder

Verarbeitungsvorteile:

  • Multifunktionales Grundprofil für alle Anwendungen mit variablen Befestigungsmöglichkeiten auf dem Tragprofil
  • Grundprofil mit optimaler Beschichtungsfähigkeit
  • Praktische Montage durch optische Kontrollmöglichkeit des Anpressdrucks

VISS Dachverglasung

Mit VISS Dachverglasungen können variantenreiche Glasdachlösungen in Standard- oder Brandschutzausführung realisiert werden. Die hochstabile Stahlkonstruktion basiert auf wenigen Systemkomponenten. Auch bei den Leistungswerten wird gepunktet. Beispielsweise im Bereich der Wärmedämmung mit exzellenten Uf-Werten.

Brandschutzklassierungen nach EN 1365-2:

  • REI30, REI45, REI60
  • REW30, REW60

Durch die Brandschutzprüfungen unter Vorlast (R) wird die entsprechende Tragfähigkeit auch im Brandfall gewährleistet.

  • Planungsvorteile:
  • Variantenvielfalt wie Flachdach, Pyramidendach, Sheddach und Walmdach
  • Grösstes geprüftes Glasformat im Brandschutz mit 1250 x 3050 mm
  • Dachneigung bei Brandschutzanwendungen von 10° bis 80° (in wettergeschützten Bereichen 0° bis 80°)
  • Uf-Werten bis 0,53 W/m2K

 Verarbeitungsvorteile:

  • Geringe Anzahl an Komponenten
  • Verzicht auf Riegelfalzprofil, optimierte Dichtungen und Kreuzpunktausbildung
  • Geringe Artikelvielfalt für optimierte Lagerhaltung

Janisol Arte 2.0

Die zweite Generation des Fenstersystems Janisol Arte wartet neu mit Profilen in Edelstahl sowie Corten-Stahl und einem breiteren Profilsortiment, u.a. 3D Edelstahl-Anschraubband und Mehrpunkt-Fensterverschluss, auf. Die integrierte Dichtungsnute vereinfacht und beschleunigt die Verarbeitung. Die grosse Vielfalt an Öffnungsarten eignet sich hervorragend für die Sanierung historischer Fenster aber auch für den modernen Wohnungsbau. Mit den schmalen Profilansichtsbreiten von lediglich 25 bzw. 40 mm bei Festverglasungen und einer Bautiefe von 60 mm können feine und dennoch stabile Konstruktionen mit einem hohen Glasanteil und bester Wärmedämmung realisiert werden. 

Planungsvorteile:

  • Flügelgrössen 1000 x 2400 mm
  • Flügelgewicht bis 150 kg
  • UW-Wert ab 0,8 W/m2K

Verarbeitungsvorteile:

  • Verbundtechnik geprüft nach EN 14024
  • CE-Klassifizierung nach EN 14351-1
  • Beste Schweissbarkeit der Profilrahmen dank ZF-Oberfläche

Jansen Multifunktionstüren

Als erster Hersteller überhaupt führt Jansen zweiflügelige, verglaste Vollpaniktüren mit Einbruchhemmung RC3 und Fluchtwegausstattung als geprüftes System ein. Die Multifunktionstüre ist die optimale Lösung für Bauten mit starkem Publikumsverkehr wie Flughäfen, Sportstadien, Krankenhäuser oder Schulen sowie auch für einbruchgefährdete Gebäude wie Juweliergeschäfte und Banken. Die Einbruchsicherheit und Fluchtwegfunktion ist für die Systeme Janisol, Jansiol HI, Janisol 2 EI30 und Jansen-Economy 60 nachgewiesen. Zudem kann je nach System eine Durchschusshemmung bis zur Klasse FB6 erreicht werden.

Planungsvorteile:

  • Geprüft nach EN 1627:2011
  • Rettungswegnormen EN 179 und EN 1125
  • RC2 und RC3
  • Höchste mechanische Festigkeitsklasse 4 (EN 1192)
  • Höchste Dauerfuntkionsklasse 8 (EN 12400)
  • Schlösser mit Standard- und Panikfunktion

 

 

 

Janisol 2 EI30 Fingerschutztüren

Die Janisol 2 EI30 Fingerschutztüre mit Brandschutzanforderung minimiert die potentielle Verletzungsgefahr an der Nebenschliesskante dank gerundeter Halbschalen auf ein Minimum und eignet sich besonders für Gebäude mit starkem Publikumsverkehr: z.B. Schulen, Einkaufszentren, Bahnhöfe oder Flughäfen. Die hochleistungsfähigen Bandlager unten und oben sorgen für einen geringen Wartungsaufwand. Zudem ist das System einfach und kostengünstig zu fertigen, da für Rahmen und Türflügel die Janisol 2 EI30 Profile aus dem Standardsortiment eingesetzt werden können.

Planungsvorteile:

  • Keine Quetsch- und Scherstellen nach DIN 18650-1, DIN 18650-2 und EN 16005 an der Nebenschliesskante
  • Feuerwiderstand EI30 geprüft nach EN 1634-1
  • Rauchschutz geprüft nach EN 1634-3 und DIN 18095
  • Dauerfunktion EN 1191

Verarbeitungsvorteile:

  • Einfache und rationelle Verarbeitung analog zu den Janisol Fingerschutztüren ohne Brandschutzanforderung
  • Beschlagssortiment nahezu identisch mit den Janisol Fingeschutztüren

  Haben Sie Fragen zu einzelnen Systemneuheiten oder wünschen Sie eine Beratung?